Arduino Pro Mini : programmieren

Das könnte Dich auch interessieren...

8 Antworten

  1. Christian Schlötel sagt:

    Hallo,

    doofe Frage: Kann ich auch direkt an einen COM-Port (Serielle Schnittstelle) OHNE TTL-Adapter arbeiten?

    Ich finde dazu einfach keinen, Null, nada Hinweis.

  2. Steffen sagt:

    Funktioniert super! Vielen Dank!

  3. Markus sagt:

    Klasse Beitrag damit kann sogar ich als blutiger Anfänger was anfangen. Aber wofür braucht man denn für dieses Beispiel das Breadboard? Und wo findet man denn solche infos wie die Led angeprochen wird mit pin 13?

    Gruß

    Markus

    • Ralf sagt:

      Hallo,
      man braucht nicht unbedingt ein Breadboard.

      Wenn man über seinen Mikrocontroller nichts weis und auch im Internet nichts findet dieser aber über die Arduino IDE programmierbar ist,
      kann man versuchen über die „pins_arduino.h“ weitere Informationen über die Pinbelegung zu finden.
      Schau mal in das Installationsverzeichnis der Arduino IDE unter „Hardware\arduino\avr\variants\“ dort findest du Unterverzeichnisse die teilweise den Namen der Controller entsprechen.
      In diesen Verzeichnissen findest du die „pins_arduino.h“ Datei, die immer mit eingebunden wird wenn du deinen Arduino oder was weis ich programmierst.
      Öffne die Datei mit einem Editor und du wirst sehen, das die Namen der Konstanten schon sehr viel über die Pinbelegung aussagt.

      mfg
      Ralf

  4. Leif sagt:

    Danke, Infos haben mir sehr geholfen!

  5. zuschi sagt:

    hi, bei mir funzt das „hochladen“ auf den pro-mini anders. wenn ich den reset-button erst drücken würde, wenn die consolen-schriftfarbe „orange“ wird, dann ist es schon zu spät, weil das fehlermeldungen sind. ich drücke zuerst den reset-button am pro-mini (und halte ihn gedrückt), dann klicke ich in der arduino-ide auf den button „hochladen“. erst wenn in der „console“ unten „Hochladen …“ erscheint, lass ich den reset-button am pro-mini los und das progrämmchen wird hochgeladen. quittiert wird das ganze dann in der console mit „Hochladen abgeschlossen“. funzt immer bei mir 😉

    MfG zuschi

  6. LaTorre sagt:

    Hi,
    Ich habe einige der Pollin Boards (810-366), die als Clone der Arduino Mini Pro mit ATmega168PA daherkommen. Diese haben eine etwas andere Steckerbelegung am „RS232-Port“!
    Die Anleitung funktioniert damit sehr gut! -Alleine beim allerersten Mal den richtigen Zeitpunkt für den Reset abzupassen ist ganz schön schwierig!
    Original ist auf den Boards ein Testprogramm drauf, welches u.A die Eingabewerte von A6 und A7 auf die serielle Schnittstelle ausgibt. Dadurch macht AVRDude seine 10 Versuche in kürzester Zeit durch.

    Aber bitte nicht verzweifeln: wenn man es dann irgendwann einmal geschafft hat, – z.B. erstmal nur das Blink-Demo- dann werden nachfolgende Uploads leichter.
    Der Vorteil dieser Boards ist: Die Schnittstelle besitzt auch einen DTR-Anschluß! Dieser ist wie z.B. bein UNO an Reset angebunden. Wer einen etwas „besseren“ USB-Seriell Adapter hat, hat damit keine Probleme, das Pollin Board wie beschrieben zu flashen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.