PWM Signal generieren und auslesen

Das könnte Dich auch interessieren …

7 Antworten

  1. Johannes Vigelius sagt:

    Hallo Stefan ich habe dein Programm mal auf einen Mega geladen, allerdings stimmen dann die Parameter wohl nicht mehr. Kannst du mir einen Tip geben?

    Vielen Dank

  2. Holger sagt:

    Hallo,

    irgendwas mache ich falsch oder im Code ist ein Fehler…

    Egal welche Pulsbreite ich angebe die LED ist immer gleich hell.

    Egal welche frq ich angebe ob 2 Hz oder 10 Hz sie flackert nicht und ist ständig an.

    was mache ich falsch?

     

    Gruß

    Holger

  3. Christopher sagt:

    Ich würde das oben gezeigte Programm gerne genau so laufen lassen, allerdings mit dem Output auf Pin 6 (Arduino Uno Rev.3) statt 9. Auf Pin 9 funktioniert alles einwandfrei. Auf Pin 6 ändert sich die Frequenz des ausgegebenen PWM-Signals nicht und die LED ist bei <=W50 aus und leuchtet ab W51. Leider verstehe ich die Ursache dafür nicht. Weiß jemand eine Lösung, bzw. den Grund, weswegen es nicht funktioniert?

  4. klaus sagt:

    Moin.

    Komme mit dieser Zeile aus Frequenzgenerator nicht klar:

    pwmWrite(frequencyOutputPin, width * 2.55f);

    2.55f?? Was bedeutet das‘ f ‚??

    Vielen Dank

    • Stefan sagt:

      Das bedeutet, dass die Fließkommazahl 2.55 nur als resourcensparender Float-Wert mit single-precision interpretiert werden soll (anstatt als standardmäßiger Double mit doppelt so vielen Bits Genauigkeit).

      Hoffe, die Antwort hilft noch nach so langer Zeit ;D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.